Neues von Microvisions Mini-Beamer Technologie

Der Minibeamer-Spezialist Microvision wird demnächst von Corning mit kompakten grünen Lasern beliefert. Die Laser-ICs sind sehr kompakt und werden in die vor einiger Zeit erstmals vorgestellten Microvision PicoP-Module eingebaut. Der fehlende grüne Laser stellte bislang noch den Flaschenhals dar. Jetzt steht den Mini Laserprojektoren nichts mehr im Wege. Der Vorteil gegenüber bereits erhältlichen LED Mini Beamern liegt in der stets scharfen Darstellung und der bessern Farb und Kontrastdarstellung. (Quelle: heise)

Neben PicoP Modulen in Handys oder PDAs sind auch andere Einsatzzwecke denkbar und eröffnen neue Möglichkeiten in der Entwicklung von HMI-Systemen.  Bei der Gestaltung von Form und Größe von Anzeigen enstehen neue Gestaltungsfreiräume.  Unteres Bild zeigt ein Beispiel aus der Automobilindustrie – links PicoP, rechts herkömmliches LCD System.

microvision_inst_comparison_combined4

(Quelle: Microvision)

Kategorie: Allgemeines, Interface Design Kommentieren »


Kommentar schreiben

Kommentar

CAPTCHA-Bild
*