Archiv für Dezember 2011


Lightest Metal on Earth

23. Dezember 2011 - 09:31 Uhr

world-lightest-metal1

Researchers from University of California Irvine have created the lightest metal on earth.
The material is constructed from a micro-lattice of nickel phosphorous tubes that are 99.9% air.
The tubes are hollow and have walls 1,000 times thinner than a human hair. Despite that it has the strength of metal with the added benefit of being ultra resistant to strain.

Light Metal Video
www.sciencemag.org/content/334/6058/962.abstract

Kommentieren » | Allgemeines, Color & Material

Immortal Medusa

23. Dezember 2011 - 09:27 Uhr
turritopsisnutricula

turritopsisnutricula

One of humanity’s greatest aspirations is already a reality for…a medusa!
The Turritopsis Nutricula is able to operate a cell trans-differentiation: in more common terms it is able to transform its old cells into new young cells. In theory the process can be infinite which makes this medusa…biologically immortal. But it can’t do anything against disease or predation so the medusa can still die if it gets a cold during this upcoming winter, for example.

Kommentieren » | Allgemeines

Brain training…without practicing!

23. Dezember 2011 - 09:23 Uhr

An amazing idea from UC Berkeley researchers, based on another brilliant technology (early stage of research…see video), that allows picture reconstruction from neuronal signals. By reversing the process we would be able to train our brain without effort. To be clearer, if you want to play football like Messi, you would just have to make an IRM of his brain while he is thinking about playing football, then while you are seeing the same images the technology will activate the same active neuronal zones in your brain than Messi’s ones…by repeating this for a few days your brain (and body) will become use to this process and you will improve your football skills without having conscience of it…….the researches already experiment this (for baseball) and it seems to give good results.

watch the Brain Training movie

Kommentieren » | Allgemeines

Camera without camera

12. Dezember 2011 - 18:22 Uhr

Designer Yeon Su Kim is famous for his eccentric designs. He now introduced a concept for a camera which consist of no case and only of two modules. One for the thumb and one for the forefinger.

Air Clicker

Get more info: www.yankodesign.com

Kommentieren » | Industrial Design, Interface Design

Fotonica

12. Dezember 2011 - 12:21 Uhr

A mixture between Rez and Mirror’s Edge – this game by Santa Ragione is just beautiful!

bildschirmfoto-2011-11-10-um-184234

fotonica_2

fotonica_1

Two thumbs up!

http://www.fotonica-game.com/

Demo: http://www.spielen.es/fotonica

Kommentieren » | Allgemeines

Optisch vs. Metrisch

9. Dezember 2011 - 10:32 Uhr
04_titel3

Am Ersten eines Monats entsperre ich, wie an jedem anderen Morgen des Monats mein iOS Device. Nur eine Kleinigkeit ist anders an diesem Morgen. Und ich stell mir jedes mal die Frage: Was mag Steve Jobs am Ersten eines jeden Monats gedacht haben. Das Problem ist die Ziffer 1, die rein optisch nicht mittig ausgerichtet ist. Mein Vorschlag: 3px nach links.

01_default4

02_hilfslinien5

03_besser3

Kommentieren » | Allgemeines

Presentation of Nokia Lumia in London

2. Dezember 2011 - 09:38 Uhr

300 meter distance, 16 projector + the Millbank Tower = an amazing show

Kommentieren » | Allgemeines

Sensorhaut für Alles?

1. Dezember 2011 - 19:48 Uhr

Wenn wir Dinge intelligent machen wollen, müssen wir sie mit Sensoren ausstatten, damit sie auf uns reagieren können. Das scheitert heute oft an den Kosten.

Wissenschaftler an der LMU München und am Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam arbeiten an neuartigen Touch-Sensoren, die sich kostengünstig in Alltagsgegenstände wie Kleidung, Kabel, Möbel, Karton oder Papier integrieren lassen.

tdr

Um eine Oberfläche berührungsempfindlich zu machen, müssen nur zwei Drähte (oder metallene Spuren aus leitfähiger Tinte) her, die sich zudem in verschiedenen Mustern konfigurieren lassen, um die notwendige Abdeckung zu erhalten. Dazu kommt ein schlaues Auswerte-Verfahren zum Einsatz, das sich „Time Domain Reflectometry“ nennt – kurz TDR und seit Jahrzehnten unter anderem verwendet, um Schäden in Unterseekabeln zu ermitteln.

Auch Jeff Han, Multitouch-Pionier, meint, dass die Idee „sehr clever“ sei. Da seien ganz neue Anwendungen möglich, beispielsweise schlichte Kopfhörerkabel, die plötzlich parallel als Touch-Sensor dienen.

Welche Konzepte fallen nun uns Designern dazu ein?

Kommentieren » | Interface Design

Computerperipherie aus Glas

1. Dezember 2011 - 18:46 Uhr

mouse

keyboard

Ein auf kickstarter.com vorgestelltes Projekt befindet sich gerade auf Sponsorensuche.

Jason Giddings will Maus und Tastatur ihrer Kleinteiligkeit berauben und einzelne, gewölbte Glasflächen interaktiv machen.

Für die Detektion des Fingers auf der Glasoberfläche wird hier der sogenannte Totalreflexionseffekt benutzt. Infrarot-LEDs senden Licht in die Glasscheibe welches durch Berührungen abgelenkt und von einer Kamera registriert wird. So kann die Position mehrerer Finger gleichzeitig ermittelt werden.

reflexion

Das fehlende Haptische Feedback eines Tastenklicks müsste entweder anhand der Bildschirmreaktion und evtl. zusätzlich durch ein akustisches Feedback vom Computer ausgeglichen werden.

Fraglich ob dieses Manko von allen Zielgruppen gleichermaßen hingenommen wird. Elegant wirken die Entwürfe jedoch alle mal.

Kommentieren » | Allgemeines