Archiv für April 2009


Dynamische, haptische Bedienelemente für Touchscreens

29. April 2009 - 11:21 Uhr

[youtube Smai_Z_galE]

Mittels Touchscreen zu bedienende Geräte sind zwar nicht an Beschränkungen durch physische Bedienelemente gebunden, bergen zugleich jedoch einen großen Nachteil: Der User muss während der Bedienung auf das Interface schauen!

Wissenschaftler der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh haben nun dreidimensionale Knöpfe für virtuelle Nutzeroberflächen entwickelt. Mehrere mit Latex beschichtete  Acrylplatten verfügen über kleine Kammern, welche über eine Pumpe mit Luft befüllt werden und somit ertastbare, konkave oder konvexe Schaltflächen ausbilden. Der Vorteil liegt in der Implementierung dreidimensionaler Bedienelemente und gleichzeitiger Flexibilität bei der Gestaltung der User-Interfaces.

(Quelle: golem)

pneumatische_knoepfe_2

[Erzeugung haptischer Schaltflächen durch pneumatisches System]

Kommentieren » | Interface Design

Gesten-Shortcuts am Handy

28. April 2009 - 12:11 Uhr

Das Touchscreen-Handy Samsung S5600 erkennt Buchstaben, die auf den Display gezeichnet werden, und öffnet direkt entsprechende Programme. So lassen sich blind Funktionen aufrufen. Eine Geste genügt hier, um die Tastensperre aufzuheben und gleich eine konkrete Funktion aufzurufen. Samsung nennt diese Funktion Smart Touch. (gefunden bei golem)

218782940_0558d71cd7

Kommentieren » | Interface Design

Interface-Zukunftsvisionen

17. April 2009 - 11:59 Uhr

Sehr inspirierende Interfacestudie zum Thema Gestensteuerung und Interaktion im Raum von Branit

[youtube WLQCc9pZDmM]

gefunden bei createordie

Kommentieren » | Interface Design

designaffairs on youtube

17. April 2009 - 09:20 Uhr

[youtube QBnof03nlD4]

Wir haben nun einen designaffairs youtube account. DATEVINTERACT ist dort unser erstes Video.

DATEVINTERACT is a design-study by designaffairs (Munich), developed for DATEV eG (Nuremberg). It supports a tax consultant in advising his client. Both sit around a Microsoft Surface™ table. Instead of just numbers they see visual graphs of the clients financial data. They can interact with the graphs, e.g. change the time span […]

Kommentieren » | Allgemeines

Ausstellungs- und Vortragsreihe an der FH Würzburg

3. April 2009 - 11:01 Uhr

Hier einige Konzepte und Ideen aus den Vorträgen und der Ausstellung design.digital:

1) Flexible Display: Ein Display, zum Drücken und Verformen.

img_3415

http://www.silkehilsing.de/impress/blog/

2) Augmented Reality mit Markerlosem Tracking: 3D-Animationen werden auf eine einfache Kontur gemappt – Bücher werden lebendig.

img_3419

http://www.designandsystems.de/

3) Touching Statistics Marion Rüth und Steven Schmidt

Daten werden greifbar und können mit Hilfe von Objekten verändert werden.

imgp4846

http://www.marion-rueth.de/Gallery/start.php?link=TouchingStatistics

4) Shapeshifting products.

(z.B. das Handy wird dicker je mehr Nachrichten darauf sind).
Beispiele gerne bloggen!

5) Fritzing – ein Programm zur Darstellung von Arduino Anwendungen
Ansatz zur Demokratisierung von Entwicklung und Produktion.

fritzing-breadboard

http://fritzing.org/

eine solche Arduino-Anwendung ist z.B: Fox in the Box

Vorgetragen haben:

Felix Beck von Art & Com
– Vorstellung der Diplomarbeit (www.felix-beck.de)
– Arbeiten der Firma

Tom Hirt – Erco „Lightscout
– CI im Web (Controlling)
– Licht statt Leuchte
– Informationslogistik & Systemdesign

Prof. Reto Wettach – „Lets get pysical“ FH Potzdam
-Tangible UI – warum mit den Händen denken?
-Studentische Arbeiten
-Fritzing /Arduino

Stefan Weil Markgraph
-Digitale Medien im Raum
-Entwicklung eines Messestandes für Vissmann

Kommentieren » | Allgemeines

Haptisches 3D-Interface aus Luft

3. April 2009 - 10:33 Uhr

Wer räumliche Daten anzeigen und bearbeiten möchte, kommt mit herkömmlichen Nutzerschnittstellen schnell an seine Grenzen: Hologramme lassen sich nicht anfassen – und Eingabegeräte mit detailgetreuer haptischer Rückmeldung sind teuer und aufwendig. Forscher der Uni Tokio sind nun einen anderen Weg gegangen: Sie modellieren anfassbare Gegenstände schlicht aus Luft, und zwar mit Ultraschall!

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/Haptisches-3D-Interface-aus-Luft–/meldung/117760

 bild11

Quelle: http://www.alab.t.u-tokyo.ac.jp/~siggraph/08/Tactile/EuroHaptics08.pdf

[youtube hSf2-jm0SsQ]

[youtube EetjO5TrZ6g]

Kommentieren » | Allgemeines