Kategorie: DSO Design Style Observation


Minimalist Effects in the Maximalist Market

12. Januar 2012 - 15:20 Uhr

What is your choice in these 4 different variations?

1. Original variation
2. Simple variation
3. More simple variation
(4. No logo variation)

0021

010

4732ae3e4a4e47b59f73db996623267f

ad0675ea3c291e583d83a1e506653867

(Via Behance & A2591)

Kommentare deaktiviert für Minimalist Effects in the Maximalist Market | Allgemeines, Brand & Strategy, DSO Design Style Observation, Trend Report

Classic Vision for Fixie Lovers

30. November 2011 - 19:55 Uhr

seen at: http://inkeydie.tumblr.com/

Kommentieren » | Allgemeines, Color & Material, DSO Design Style Observation, Industrial Design, Trend Report

Emotional? Assertive? Progressive? What type are you?

18. November 2011 - 10:57 Uhr

wtay_pentagram

HTML 5 is published. Technical innovations like those allow Designers to create more and more individual interfaces. Time to be aware of the immense font collection we can select from. Let´s start with your personal type.
Test your type

Pentagram wanted people to be able to understand types more properly and use it more consciously. Researched over seven years with a team of 23 academics across Eastern Europe, ‘What Type Are You’ asks the four key character questions of our day, analyses your responses in exceptional detail and recommends one of 16 typefaces as a result.

Kommentieren » | Allgemeines, DSO Design Style Observation

Arduino

27. Oktober 2010 - 13:59 Uhr

Arduino ist ein open-source Prototyping-Tool das auf einfach zu benutzender Hard- und Software basiert. Es ist nicht nur für Künstler und Designer interessant sondern für jeden der interaktive Objekte oder Umgebungen schaffen möchte.

Die Bekanntheit und Beliebtheit des Arduino ist in den letzten Jahren rapide angestiegen. Die Vorteile gegenüber Konkurrenzprodukten bestehen darin, dass das Arduino sehr leicht zu programmieren sowie die Software betriebssystemunabhängig ist. Das Einsatzspektrum dieses kleinen unscheinbaren Elektronikartikels ist immens, das Ardunio kann autark mit einer eigenen Stromversorgung oder mittels USB-Anschluss an einem Computer betrieben werden. Die Programmiersoftware wird einfach von der Arduino-Homepage heruntergeladen. Das Gegenpedant zu Arduino in der Software bildet das Programm Processing, welches auch open-source ist.

Die Basis bildet der Microcontroller auf der Platine, flankiert von Pins welche analoge/digitale Ein- und Ausgänge sind.

arduino

blog1

Es gibt unter anderem ein Arduino Mini und Nano sowie die LilyPad Serie welche für den Einsatz auf Bekleidung konzipiert ist. Arduino-Hardware




tinker_tinkerkit5

Nov2010 erscheint ein neuer Sensorensatz der durch ein Steckersystem das Vernetzen der Sensoren mit dem Arduino noch einfacher gestalten wird.

Die folgenden Links helfen sich in der Welt des Arduino zu orientieren:
www.arduino.cc | www.processing.org | www.fritzing.org | www.bausteln.de




Kommentieren » | DA KNOWS, DSO Design Style Observation, Interface Design, Messen Konferenzen Ausstellungen, Tutorials

Light Pool by IIDA/KDDI

14. Oktober 2010 - 10:37 Uhr
Mobile light & sound installation
Mobile light & sound installation

LIGHT POOL is a cooperation between KDDI and two young creative minds with world wide reputation.

LIGHT POOL possesses a unique form never before seen in a mobile phone, which
is composed of a truss-like structure and surfaces.
Its highly beveled silhouette is designed so as to fit comfortably in
anyone’s hand.

The 22 LEDs arranged along the triangular windows that cover the surface of
the phone blend with the rhythm of music to create a gorgeous scene.
LIGHT POOL comes preset with 10 kinds of light
and sounds based on a variety of themes.

60 different patterns of light sketch a kaleidoscope of colors the moment you
receive a phone call or open and close the phone, as well as flashing on the
hour to let you know the time.

Kommentieren » | Allgemeines, Brand & Strategy, Color & Material, DSO Design Style Observation, Industrial Design, Interface Design

Guerilla in der Onlinewerbung

11. Oktober 2010 - 17:02 Uhr


„Was für Konsequenzen entstehen für das virale Marketing?

Haben Markenfirmen noch eine Kontrolle über ihre Botschaft?

Was können Unternehmen tun, um ihre Marke zu schützen?

Wie läßt sich das Internet für Firmen besser nutzen?“


In einemVideo hatte sich jemand über die Auswirkungen des Danone-Joghurts Activia auf das Verdauungssystem lustig gemacht. Wäre das Unternehmen bereit, ihm für jeden Klick auf das Youtube-Video ein paar Cents zu zahlen? Falls nicht, habe er auch noch kritischere Parodien über die Produkte von Danone auf Lager.

Dieser Mensch gehört zu einer  wachsenden Schar von Guerilla-Videoproduzenten, die sich im Webdschungel an große Unternehmen heranmachen, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe. Auch wenn seine Produktionsfirma Produlz.com nur aus ein paar Rechnern und einem Aufnahmestudio in einer mit Graffitis übersäten Seitenstraße von Sao Paulo besteht, stellt sie doch eine ernstzunehmende Gefahr da: Seine Videos haben bei Youtube bereits 17 Millionen Zuschauer gefunden. Er und andere sind mit ihren Aktivitäten dabei, die Regeln des Werbe-Business umzuschreiben. Bislang hatten hier die großen Marken dominiert: Sie mussten einfach nur ihre Spots in die Fernseher von Millionen Verbrauchern bekommen. Doch die funken nun zurück: Jeder, der mit einer Videokamera umgehen kann und halbwegs Talent hat, kann selbst ein Millionenpublikum beglücken. Und wie es aussieht, beschäftigen sich viele der neuen Hobbyproduzenten gerne mit Markenfirmen – ganz egal, was die davon halten. (http://www.heise.de/tr/artikel/Guerilla-in-der-Online-Werbung-1101403.html)

Kommentieren » | Allgemeines, Brand & Strategy, DA KNOWS, DSO Design Style Observation

Making Future Magic: light painting with the iPad

4. Oktober 2010 - 15:07 Uhr

The creative communication agency Dentsu London wanted to explore how the media landscape is changing by exploring how surfaces and screens look and work in the world. To their help they collaborated with design consultancy BERG to visualize the aesthetic interpretation of those ideas.

For this concept BERG found a playful use of the increasingly ubiquitous ‘glowing rectangles’ that inhabit the world. So for this particular film they invented a technique to light paint using long camera exposures to record an iPad moving through space in order to make a stop motion film of 3-d light forms.

The project aimed to expand the value of the commercial communications by approaching things with priorities to make creative work that is contributory and sensible to its culture and environment; to be exploratory and sensitive with regard to materials and media; to wonder what magical visions (as opposed to the familiar dystopias) of the future of media might look like.

dentsulondon.com

berglondon.com

Kommentieren » | DSO Design Style Observation, Interface Design

Computeranimationen mit Punkästhetik

3. Juni 2009 - 17:16 Uhr

[youtube d_8_k1am-RM]

Der britische Animationskünstler David O´Reilly hat mit seinem Kurzfilm „Please Say Something“ einen Goldenen Bären auf der diesjährigen Berlinale abgeräumt. In dem 10-minütigen Streifen geht es um die Liebesbeziehung zwischen einer Katze und einer Maus. Das Revolutionäre ist die Art der Darstellung: sie bricht radikal mit den Sehgewohnheiten aktueller Animationsfilme (siehe Pixar), indem eine reduzierte Farbpalette mit groben, flächigen Formen kombiniert wird. Ergänzt wird das Ganze durch bewusst eingesetzte Komprimierungs-Artefakte (sogenanntes Datamoshing) und das Weglassen des Anti-Aliasing (Kantenglättung). Heraus gekommen ist dabei ein sehr punkig anmutendes Stück zeitgemäßer Computerästhetik, das seine digitale Herkunft nicht versucht zu verstecken sondern ganz bewusst mit ihr kokettiert.

Website des Künstlers: www.davidoreilly.com

Kommentieren » | Allgemeines, DSO Design Style Observation, Interface Design

Haute Couture en voiture – Style Pattern

2. Juni 2009 - 14:08 Uhr

citroen-ds-inside-concept-3-lg

citroen-ds-inside-concept-interior-2-lg

Citroen plant im Jahre 2010 den Launch des Typs DS3 mit einer Reihe von hochwertigen materialorientierten Personalisierungsoptionen im Interieur- und Exterieurbereich.

Beginnend mit dem Typ DS3, soll die DS-line der Citroen Produktpalette eine neue Identität verleihen.

Beispiel Markenemblem:
Eine DS-typische Reliefstruktur findet gleichermaßen Anwendung in Exterieur (Dach) & Interieur (Armaturentafel).

citroen-ds-inside-interior-design-09-lgcitroen-ds3-6

Kommentieren » | Color & Material, DSO Design Style Observation, Industrial Design

Eco Style at TED

6. Februar 2009 - 15:12 Uhr

Auf der TED (Abkürzung für Technology Entertainment Design), einer alljährlichen Konferenz in Monterey in Kalifornien hat Mission Motors gestern sein Mission One EV sport bike gelauncht:
The world’s fastest production electric motorcycle.
Besonders soll nicht nur eine atemberaubende Beschleunigung sein, besonders ist auch das Patchwork Design von Yves Behar: Facet surface meets Style Pattern.

Auf der TED-Konferenz tauscht eine exklusive Gruppe von rund 1’000 Fachleuten der unterschiedlichsten Gebiete ihre Ideen aus. Seit 1990 findet TED jährlich statt. Im Juli 2005 wurde die erste „TED-Global“ in Oxford, England abgehalten. Die zweite TED-Global fand im Juni 2007 in Arusha, Tansania statt. Es ist geplant die Konferenz alle zwei Jahre an immer anderen Orten abzuhalten. Let´s innovate.

Wer an der Konferenz teilnehmen möchte, muss sich um eine Einladung bewerben. Die Teilnahme kostet 6.000 US-Dollar…………………………. :-)

Kommentieren » | DSO Design Style Observation

« Ältere Einträge